Erste internationale RS 100 Regatten

Obwohl erst seit knapp einem Jahr auf dem Markt, wurden bereits über 250 Boote der neuen Einhandklasse RS100 verkauft. So beginnt – und das ist wohl einzigartig im Jollenbereich – schon im Jahr der Markteinführung die internationale Regattatätigkeit.

Nach Beendigung der britischen RS100-Meisterschaft mit 43 Booten bot wenige Wochen später das französische St. Raphael eine perfekte Kulisse für die erste internationale RS100-Regatta. Bei strahlender Sonne und idealen Windbedingungen trafen bereits Segler aus acht Nationen aufeinander.

In den drei Wettfahrttagen wurden acht Up-and-Down-Rennen gesegelt. Die drei frisch von der britischen Meisterschaft kommenden Favoriten Nick Peters, Mark Harrison und Charlie Merchant (alle GBR) trafen u.a. auf die kompetenten Wettbewerber Nico Honor (FRA), Mark Figueras (ESP) und
 Richard Rot sowie Michiel Geerling (NED). Wobei sich die Briten, allen voran Nick Peters, schließlich durchsetzen konnten. Bester Deutscher Teilnehmer war Lars Wegner aus Weinheim.

FOTOS: Richard Langdon/Ocean Images

Advertisements